Mittwoch, 12.12.2018


Musiksammlung Vleugelsn
Zu Besuch bei Hans Theodor Vleugels in der Musiksammlung Vleugels

Musiksammlung Vleugels
Zu Besuch bei Hans Theodor Vleugels in der Musiksammlung Vleugels
Musiksammlung Vleugels
Musiksammlung Vleugels

Zither
Musiksammlung Vleugels

Musikmuseum und die Musiksammlung
Vleugels im Bezirksmuseum Buchen

Im Musikmuseum sind die Instrumente des Bezirksmuseums ausgestellt. Darunter eine Altblockflöte von Oberlender um 1750, eine Geige und eine Bratsche, eine Orgel aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, eine Zither von Ignaz Simon aus dem Jahre 1848 u.a.

In den Jahren von 1961 bis zu seinem Tod 1978 lebte der promovierte Musikpädagoge und Komponist Dr. Hans Vleugels (geb.1899, Aachen) in Buchen. Bereits zuvor, aber vor allem während dieser Buchener Jahre, widmete er sich intensiv dem Aufbau einer Musiksammlung, die sich noch heute im Familienbesitz befindet. Sie wird im Bezirksmuseum Buchen der Öffentlichkeit präsentiert. Die Musiksammlung Vleugels im 1. Obergeschoss des Trumzerhauses bietet mit ihren Notenbeispielen und Musikinstrumenten , sowie den Instrumenten des Bezirksmuseums eine Einführung in die Musikgeschichte.

Diese Sammlung umfasst im wesentlichen Tasten-Streich- und Blasinstrumente aus drei Jahrhunderten, sowie eine umfassende Notensammlung früher Pergamenthandschriften bis hin zu seltenen Früh- und Erstdrucken und aller Kompositionen von Dr. Hans Vleugels.

Musiksammlung Vleugels

Das kompositorische Oevre von Dr. Hans Vleugels umfasst Bühnen- und Orchesterwerke, Kammermusik und ein reiches Liedschaffen. In den Heimatblättern des Bezirksmuseums Buchen „Der Wartturm“ Nr. 2/1999 wurde sein Lebensweg aufgezeigt. Sein Sohn, Hans Theodor Vleugels, erstellte ein Werkverzeichnis seines kompositorischen Schaffens.

 
Bezirksmuseum Buchen - Kellereistraße 25-29 - 74722 Buchen
Tel. (06281) 88 98 - eMail: info@bezirksmuseum.de