Mittwoch, 12.12.2018

Zither

Gemälde im Bezirksmuseum Buchen

Das Bezirksmuseum e.V. Buchen verfügt über eine sehr umfangreiche und kostbare Sammlung von Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Grafiken.

Dies wird dadurch verständlich, dass viele namhafte Künstler in Buchen geboren sind, dort gelebt haben oder zumindest in
enger Beziehung mit der Stadt verbunden waren.

So kann man im Bezirksmuseum zum Beispiele Werke von folgenden Künstlern sehen:

Wilhelm Emelé (1830 – 1905)

Wilhelm Schnarrenberger (1892 – 1966)

Ludwig Schwerin (1897 – 1983)

Gertrude Reum

Egon Eiermann

Hollerbacher Malerkolonie mit

Harold C. Bruntsch
Rudolph Wilhelm Burckhardt-Kestner
Waldemar Coste
Arthur Grimm
Wilhelm Gunthermann
Ejner Quaade
Franz Wallischeck

Ein besonders Highlight konnte im Oktober 1990 der Öffentlichkeit vorgestellt werden:
Anselm Kiefer, einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Künstler der Nachkriegszeit, der in Buchen in einer Fabrikhalle ein Atelier hatte, überlässt dem Bezirksmuseum Buchen eines seiner Werke als Dauerleihgabe:

„ Der Eingeborene“ ist ein 1987 entstandenes Bleibild mit religiösem Inhalt. Auffallend sind die getrockneten Rosen, die sinnbildlich für Maria als Bindeglied zwischen Gott und den Menschen stehen.

Auf Sonderausstellungen werden jeweils im „Wartturm – Heimatblätter des Vereins Bezirksmuseum e.V. Buchen“ und in den regionalen Tageszeitungen „Fränkische Nachrichten“ und „Rhein- Neckar-Zeitung“ hingewiesen.

Zusammenstellung:
Dieter Steigleder, Sammlungsleiter-Gemälde

Fotos:
Stefan Leis

 
Bezirksmuseum Buchen - Kellereistraße 25-29 - 74722 Buchen
Tel. (06281) 88 98 - eMail: info@bezirksmuseum.de